Zum Inhalt der WebseiteBetreuungsverein Treptow-Köpenick e.V. in Berlin Zur NavigationBetreuungsverein Treptow-Köpenick e.V. in Berlin

Ehrenamtliche Betreuung
(§ 1896 ff. BGB)

Für welche Menschen wird vom Betreuungsgericht eine Betreuung angeordnet?

Eine Betreuung wird für solche Menschen eingerichtet, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer geistigen, seelischen oder schweren körperlichen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst regeln können.
 

Wie wird man Betreuer?

Der zu Betreuende kann eine Person seiner Wahl als Betreuer vorschlagen. Dabei spielen oft verwandtschaftliche, freundschaftliche oder andere Bindungen eine Rolle. Von den Betreuungsbehörden werden besonders Menschen gesucht, die bereit sind, eine Betreuung ehrenamtlich zu übernehmen. Eine ehrenamtliche Betreuung wird mit einer Aufwandspauschale von 399,- EUR pro Fall und pro Jahr von der Staatskasse oder von dem vermögenden Betreuten vergütet.
 

Welche Aufgaben umfasst die Betreuung?

Vom Betreuungsgericht vorgegebene Aufgabenbereiche können sein:

  • Vermögenssorge

  • Wohnungsangelegenheiten

  • Vertretung vor Behörden

  • Aufenthaltsbestimmungsrecht

  • Gesundheitsangelegenheiten

Innerhalb dieser Aufgabenkreise hat der Betreuer für das Wohl des Betreuten zu sorgen, z.B. Anträge zu stellen oder Finanzen zu verwalten. Betreuung nach dem Betreuungsgesetz bedeutet rechtliche Vertretung des zu Betreuenden, keine Krankenpflege oder Hilfe im Haushalt.
 

Welche Voraussetzungen sollte ein Betreuer mitbringen?

Wichtig sind "gesunder Menschenverstand" und Lebenserfahrung. Man sollte keine Berührungsängste gegenüber kranken und behinderten Menschen haben und bereit sein, mit Behörden zu verhandeln.
Außerdem sollte man über Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent und Durchsetzungsvermögen verfügen. Darüber hinaus ist ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis notwendig.
 

Wie unterstützt der Betreuungsverein Treptow-Köpenick e.V. ehrenamtliche Betreuer?

Als anerkannter Betreuungsverein des Amtsgerichtsbezirkes Köpenick beraten wir im Rahmen des Betreuungsrechts Betroffene, Angehörige, Freunde, Nachbarn, aber auch interessierte Institutionen kostenlos.
Wir führen ehrenamtliche Betreuer in ihre Arbeit ein, beraten und begleiten sie in ihrer Tätigkeit, organisieren den laufenden Erfahrungsaustausch und bieten Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen an.

Wenn Sie Interesse haben, eine Betreuung ehrenamtlich zu führen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf oder besuchen Sie uns. Wir geben Ihnen gerne Auskunft.